Was ist Gruppenpsychotherapie?
Neben der Einzelbehandlungen biete ich in meiner Praxis verschiedene Therapiegruppen für Kinder und Jugendliche an. Die Patienten haben dadurch die Möglichkeit, innerhalb eines geschützten Raumes einen gemeinsamen Zugang zu ihren Problemen und Krankheitsbildern zu finden. Die Kinder und Jugendlichen erfahren, dass sie mit ihren Ängsten und Sorgen nicht alleine sind und lernen durch Synergien innerhalb der Gruppe neue Aufarbeitungs- und Bewältigungsmöglichkeiten.

Ablauf
Die Gruppen werden unter Absprache mit Eltern und Patienten altersgerecht zusammengestellt. In der Regel treffen sich die Gruppen zu einmal wöchentlich stattfindenden Doppelsitzungen über einen Zeitraum von mehreren Monaten. In diesen Sitzungen werden konkrete Themen bearbeitet, die je nach Alter und Gruppenzusammenstellung über einen spielerischen Zugang oder innerhalb von Gesprächkreisen erschlossen werden.

Kombination von Einzel- und Gruppenpsychotherapie
Grundsätzlich ist eine Kombination von Einzel- und Gruppentherapie möglich, aber nicht erforderlich. Ob eine Ergänzung zur Einzeltherapie oder eine ausschließlich gruppentherapeutische Behandlung sinnvoll ist, wird zwischen Patient und Therapeutin je nach Krankheitsbild und Situation individuell abgestimmt. Sollte sich die Patientin oder der Patient noch nicht in Behandlung befinden, führt der Weg in eine Gruppe in der Regel über die in der Praxis angebotene Sprechstunde.