Gesetzlich Versicherte
Psychotherapie zählt zu den Leistungen aller gesetzlichen Krankenkassen. Die Abrechnung erfolgt über die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) mit Ihrer Krankenkassenkarte. Sie benötigen keine Überweisung durch Ihren Haus- oder Kinderarzt.

Privatversicherte und Beihilfeberechtigte
Private Kassen und Beihilfe übernehmen die Kosten für eine ambulante Psychotherapie durch einen approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in der Regel vollständig. Das Honorar für eine psychotherapeutische Therapie richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten auf Grundlage der Gebührenordnung für Ärzte (GOP/GOÄ). Bitte klären Sie die Einzelheiten vor Behandlungsbeginn mit Ihrer Versicherung ab.

Selbstzahler
Sollten die Kosten nicht von Ihrer Versicherung übernommen werden, oder möchten Sie die Kosten der Behandlung aus anderen Gründen selbst tragen (z.B. Stellung einer Diagnose), ist auch dies möglich. Auch in diesem Fall werden die aktuellen Kostensätze der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) zu Grunde gelegt.

Ausfallhonorar
Voraussetzung für eine gelingende Psychotherapie ist die regelmäßige Teilnahme an den vereinbarten Sitzungsterminen. Die in der Regel 50-minütigen Termineinheiten werden fest für jeden Patienten bereitgestellt. Falls Sie oder Ihr Kind einen vereinbarten Termin einmal nicht wahrnehmen können, teilen Sie mir dies bitte bis mindestens 24 Stunden vor Beginn mit. Andernfalls wird pro Einzelsitzung ein Ausfallhonorar in Höhe von 70 Euro privat in Rechnung gestellt.

Honorare für Coaching
Coaching- und Beratungsstunden sind keine Leistungen, die von gesetzlichen oder privaten Krankenkassen übernommen werden. Über die genauen Konditionen informiere ich Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Sollten sich im Laufe des Erstgesprächs/Coachings Hinweise auf eine psychische Störung ergeben (z.B. als Ursache oder Folge beruflicher Probleme), kann die Konsultation als Psychotherapie fortgesetzt und somit von der Krankenkasse übernommen werden.